Author Archives: Julia Berg

  • -

Aufbau des FORobotics-Testbeds

Am Technologiezentrum in Augsburg steht ab jetzt das FORobotics-Testbed zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie hier.

 


  • -

FORobotics als Aussteller beim Kongress des Bayerischen Zukunftsrats

Am 18.07. fand der Kongress des Bayerischen Zukunftsrats am ICM in München statt. Dort konnten wir unsere FORobotics-Plattform ausgestattet mit seinen Interaktionstechnologien vorstellen. Die Besucher konnten dabei ausprobieren Befehle über Sprache oder Gesten einzugeben und erhielten Informationen mit Hilfe der Projektion auf den Boden.

 


  • -

FORobotics Tagung – mobile Robotik

Am 4. Juli fand zum ersten Mal die FORobotics-Tagung zur mobilen Robotik an der IHK Schwaben in Augsburg statt.

Zunächst begrüßten der Leiter der Standortpolitik der IHK Schwaben Dr. Matthias Köppel und Herr Prof. Reinhart mit einem Impulsvortrag zu den Chancen der mobilen Robotik für die Industrie.

Anschließend stellte die Leiterin des Forschungsverbundprojekts FORobotics das Projekt und dessen aktuelle Themen vor. Darauf folgten spannende Vorträge von Projektpartnern, wie Grenzebch, Yaskawa und Stäubli, die jeweils als Roboterhersteller von aktuellen Entwicklungen und Zukunftstrends berichteten. Den Abschluss machte Herr Guggenberger der Hefter Maschinenbau GmbH mit seinem Vortrag zum aktuellen Einsatz der FORobotics-Plattform im Lagerbereich des Unternehmens.

Insgesamt konnten über 100 Teilnehmer zur Veranstalter begrüßt werden. In den Pausen konnte die ausgestellte FORobotics-Plattform betrachtet und sich bei einem Kaffee ausgetauscht werden.


  • -

FORobotics-Tagung Mobile Robotik

Veranstaltungsdetails
Roboter spielen in der industriellen Fertigung branchenübergreifend eine wichtige Rolle. Die Arbeit im Bayerischen Forschungsverbund FORobotics erweitert die Einsatzmöglichkeiten von Industrierobotern. Roboter sollen sich von ihrem festen Arbeitsplatz lösen und mobil und flexibel eingesetzt werden können. Die Herausforderungen, mit denen sich die Partner im Forschungsverbund FORobotics beschäftigen sind vielfältig: Wie findet sich der mobile Roboter in der Fabrik zurecht? Welche Sensoren sind dafür notwendig? Wie verhält er sich, wenn er sich selbstständig bewegt und auf Menschen trifft? Aber auch: Wie reagieren zwei oder mehr Roboter, die sich begegnen? Sind diese zur spontanen Teamarbeit fähig? Die erarbeiteten Ergebnisse werden in der Tagung diskutiert.

Termin und Ort
04.07.2019 9:00 – 17:00 Uhr

IHK Schwaben
Stettenstraße 1+3
86150 Augsburg

Jetzt kostenfrei anmelden

Veranstalter
Industrie- und Handelskammer Schwaben
Stettenstrasse 1+3
86150 Augsburg
+49 821 3162-0
+49 821 3162-154 (Fax)
info@schwaben.ihk.de

 

 


  • -

2. Zwischenbegutachtung des Forschungsverbunds

Am 21. Februar fand die zweite Zwischenbegutachtung unseres Forschungsverbunds FORobotics statt. Genau wie im letzten Jahr, begann der Tag mit der Begrüßung durch die Bayerische Forschungsstiftung und der Vorstellung des Verbunds durch den Sprecher Herr Prof. Dr.-Ing. Reinhart. Anschließend wurden die einzelnen Teilprojekte und ihre bisherigen Ergebnisse präsentiert. Nach der Besichtigung und Vorführung des Demonstrators, wurden die Projekte des Forschungsverbundes nochmals zusammengefasst und es wurde ein Ausblick in die Zukunft gegeben.

Im Anschluss zum gemeinsamen Mittagessen und der darauffolgenden Gutachterklausur, wurden die Ergebnisse des Gutachtens von Vertretern der Bayerischen Forschungsstiftung und den Gutachtern vorgestellt. Hierbei zeigten sich die Gutachter von den „geleisteten Arbeiten sehr beeindruckt“ und attestierten dem Forschungsverbund ein sehr gutes Ergebnis mit einer Tendenz zur Exzellenz.

Dieses Urteil war für alle Beteiligten eine erneute Bestätigung, dass man sich auf dem richtigen Weg befindet und eine zusätzliche Motivation die angestrebten Ziele weiter zu verfolgen.


  • -

Roboterplattform einsatzbereit

Endlich war es im Juli soweit und die Integration des Yaskawa HC 10 auf die Grenzebach-Plattform wurde abgeschlossen.

Die Roboterplattform steht nun am Fraunhofer IGCV zur Verfügung und wird erweitert, so zum Beispiel um Sensoren zur Erhöhung der Sicherheit, Interaktionstechnologien für die Mensch-Roboter-Interaktion oder Greifer. In einigen Wochen soll der Use-Case des Forschungsprojekts mit Hilfe der Plattform durchführbar sein.

Roboterplattform bestehend aus angepasster Grenzebach-Plattform und dem kollaborierenden Roboter HC10 von Yaskawa


  • -

1. Zwischenbegutachtung des Forschungsverbunds

Am 6. Februar fand die erste Zwischenbegutachtung unseres Forschungsverbunds statt. Dazu waren Gutachter und Vertreter der Bayerischen Forschungsstiftung geladen, die die bisherige Arbeit des Verbunds bewerteten. Nach einer Begrüßung durch den Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung und einführenden Worten zum Gesamtverbund durch den Sprecher des Verbunds, Herr Prof. Reinhart, wurden die bisherigen Ergebnisse des Projekts durch die Teilprojektleiter vorgestellt. Zu jedem Teilprojekt wurde auch ein kurzer Beitrag durch einen Industriepartner und seine Arbeit im Projekt gegeben.

Die Ziele des Verbunds wurden dabei als ambitioniert beschrieben. Die Bewertung fiel insgesamt sehr gut aus.

Basierend auf den Anmerkungen der Gutachter wird nun positiv dem zweiten Projektjahr entgegengetreten.


  • -

Zwischentreffen am Fraunhofer IIS

Am 20.07. fand ein Gesamttreffen des Forschungsverbunds am Fraunhofer IIS statt.

Als erster Agendapunkt konnte der gemeinsame Use-Case für das Projekt vorgestellt werden. Dabei wurde, basierend auf einer durchgeführten Arbeitssystemanalyse bei den Anwenderfirmen, als Anwendungsfall das Kommissionieren in Verbindung mit einer fahrtbegleiteten Vormontage mit anschließender Montage identifiziert werden. Näheres zu dem Use Case findet sich unter den Teilprojekten oder hier.

Daran anschließend stellten die Teilprojektleiter die bisherigen Ergebnisse ihrer Teilprojekte vor und die nächsten Schritte vor.

Abschließend konnten die Partner bei einer Führung durch das IIS noch die dort behandelten Themen kennenlernen.


  • -

Kick-Off des Forschungsverbunds

Am 07. Februar fand das Kick-Off unseres Forschungsprojekts am Fraunhofer IGCV in Augsburg statt.

Zunächst wurden nach einer Begrüßung durch den Verbundsprecher Herr Prof. Reinhart die Inhalte der sechs Teilprojekte vorgestellt. Danach konnten sich die Projektpartner bei einem Imbiss stärken und zu den Themen austauschen. Anschließend wurde in drei Workshops die Themen mit den Projektpartnern inhaltlich diskutiert.

Die Workshops adressierten die Themen:

  • Kommunikationsarchitektur und Umfelderkennung
  • Produktions- und Aufgabenplanung
  • Mensch