Category Archives: Neuigkeiten

  • -

Roboterplattform einsatzbereit

Endlich war es im Juli soweit und die Integration des Yaskawa HC 10 auf die Grenzebach-Plattform wurde abgeschlossen.

Die Roboterplattform steht nun am Fraunhofer IGCV zur Verfügung und wird erweitert, so zum Beispiel um Sensoren zur Erhöhung der Sicherheit, Interaktionstechnologien für die Mensch-Roboter-Interaktion oder Greifer. In einigen Wochen soll der Use-Case des Forschungsprojekts mit Hilfe der Plattform durchführbar sein.

Roboterplattform bestehend aus angepasster Grenzebach-Plattform und dem kollaborierenden Roboter HC10 von Yaskawa


  • -

1. Zwischenbegutachtung des Forschungsverbunds

Am 6. Februar fand die erste Zwischenbegutachtung unseres Forschungsverbunds statt. Dazu waren Gutachter und Vertreter der Bayerischen Forschungsstiftung geladen, die die bisherige Arbeit des Verbunds bewerteten. Nach einer Begrüßung durch den Präsidenten der Bayerischen Forschungsstiftung und einführenden Worten zum Gesamtverbund durch den Sprecher des Verbunds, Herr Prof. Reinhart, wurden die bisherigen Ergebnisse des Projekts durch die Teilprojektleiter vorgestellt. Zu jedem Teilprojekt wurde auch ein kurzer Beitrag durch einen Industriepartner und seine Arbeit im Projekt gegeben.

Die Ziele des Verbunds wurden dabei als ambitioniert beschrieben. Die Bewertung fiel insgesamt sehr gut aus.

Basierend auf den Anmerkungen der Gutachter wird nun positiv dem zweiten Projektjahr entgegengetreten.


  • -

Zwischentreffen am Fraunhofer IIS

Am 20.07. fand ein Gesamttreffen des Forschungsverbunds am Fraunhofer IIS statt.

Als erster Agendapunkt konnte der gemeinsame Use-Case für das Projekt vorgestellt werden. Dabei wurde, basierend auf einer durchgeführten Arbeitssystemanalyse bei den Anwenderfirmen, als Anwendungsfall das Kommissionieren in Verbindung mit einer fahrtbegleiteten Vormontage mit anschließender Montage identifiziert werden. Näheres zu dem Use Case findet sich unter den Teilprojekten oder hier.

Daran anschließend stellten die Teilprojektleiter die bisherigen Ergebnisse ihrer Teilprojekte vor und die nächsten Schritte vor.

Abschließend konnten die Partner bei einer Führung durch das IIS noch die dort behandelten Themen kennenlernen.


  • -

Workshop zur Absicherung mobiler Robotersysteme in der Produktion erfolgreich durchgeführt

Für den erfolgreichen Übertrag der im Verbund erschlossenen Robotertechnologien und Teamfähigkeiten in die spätere Anwendung ist insbesondere eine frühzeitige Betrachtung der sicherheitstechnisch relevanten Aspekte der mobilen Robotik wesentlich. Neben der fortwährenden Zusammenarbeit von Partnern mit entsprechender Expertise innerhalb des Verbunds erfolgt daher im regelmäßigen Abstand ein übergreifender Workshop speziell zur Absicherung der mobilen Systeme und der im Forschungsprojekt adressierten Anwendungsfälle (u.a. Kommissionieren, fahrt-begleitende Vormontage und Endmontage im Team).

Zum ersten Absicherungs-Workshop am 19.07.2017 trafen sich über 35 Teilnehmer aus Industrie und Forschung, darunter Experten aus der Normung, der Sicherheitstechnik, der Robotik, der Sensorik sowie der späteren Anwendung in Erlangen. Veranstaltungseinleitend erfolgte eine Vorstellung der abzusichernden Anwendungsfälle, gefolgt von unterschiedlichen Expertenvorträgen zur Durchführung von Risikobeurteilungen, Einblicken in den Stand der Sicherheitstechnik der Robotik, zu aktuell umgesetzten MRK-Arbeitsplätzen in der Produktion sowie zu aktuellen Entwicklungen der Sensortechnik. Abschließend wurde die Absicherung der adressierten Anwendungsfälle und des im Verbundprojekt umzusetzenden Demonstrators sowie die weiteren erforderlichen Untersuchungen zur Absicherung diskutiert. Aufgrund der hohen Relevanz der Plattformabsicherung und der positiven Rückmeldungen zu der initialen Veranstaltung, werden anschließende Workshops in den Folgeprojektjahren die Sicherheitsthematik weiter intensivieren.


  • -

Kick-Off des Forschungsverbunds

Am 07. Februar fand das Kick-Off unseres Forschungsprojekts am Fraunhofer IGCV in Augsburg statt.

Zunächst wurden nach einer Begrüßung durch den Verbundsprecher Herr Prof. Reinhart die Inhalte der sechs Teilprojekte vorgestellt. Danach konnten sich die Projektpartner bei einem Imbiss stärken und zu den Themen austauschen. Anschließend wurde in drei Workshops die Themen mit den Projektpartnern inhaltlich diskutiert.

Die Workshops adressierten die Themen:

  • Kommunikationsarchitektur und Umfelderkennung
  • Produktions- und Aufgabenplanung
  • Mensch